Wie gehe ich damit um, wenn andere negativ über mich sprechen?

Wie gehe ich damit um, wenn andere negativ über mich sprechen?

Negative Äußerungen über Kolleg:innen sind Gift für eine kollegiale Atmosphäre, insbesondere dann, wenn sie hinter deren Rücken erfolgen.
Wenn Sie meinen, dass Kolleg:innen sich negativ über Sie äußern, halten Sie kurz inne und hinterfragen Sie Ihren Eindruck. Ein in Konfliktsituationen häufig auftretendes Phänomen ist das der „Intention Invention“ – wir „erfinden“, das heißt vermuten, negative Absichten hinter dem Verhalten der anderen und nehmen dies als Tatsache an, obwohl es sich zunächst nur um eine subjektive Interpretation der Situation handelt. Möglicherweise haben Sie eine Äußerung in den falschen Hals bekommen, vielleicht hat eine „stille Post-Dynamik“ eine Aussage verzerrt, womöglich handelt es sich schlicht um ein Missverständnis, das schnell aufzuklären ist.
Sofern sich Ihr Eindruck allerdings erhärtet, ist es geboten zu handeln. Gehen Sie auf die betreffende Person zu und suchen Sie das direkte Gespräch mit ihr. Eine Gesprächseröffnung könnte lauten: „Herr M., ich habe mitbekommen, dass Sie vorgestern im Gespräch mit Frau A. eine Bemerkung über mich gemacht haben [seien Sie hier ruhig konkret: „... dass Sie vorgestern zu Frau A. gesagt haben, ich würde bewusst ‘krankfeiern‘.“]. Für mich ist das verunsichernd/verletzend/ärgerlich, wenn Sie mit Kolleg:innen negativ über mich sprechen. Sie würden das umgekehrt genausowenig wollen. Unabhängig davon, wie Sie darauf gekommen sein mögen, möchte ich Sie bitten, sich immer direkt an mich zu wenden. Ich bin mir sicher, dass wir solche Dinge am besten im Zweiergespräch klären können.“
In aller Regel wird Ihr:e Kolleg:in sich dann ertappt fühlen und kann entweder aufklären, wie es zu der Aussage gekommen ist, oder muss eingestehen, dass er oder sie sich inkorrekt verhalten hat.
Sollte es wieder dazu kommen, dass schlecht über Sie gesprochen wird, müssen Sie sich an Ihre Führungskraft wenden und darum bitten, dass sie vermittelt bzw. disziplinarisch interveniert.